Verwicklungen

Bedenk, Jochen: Verwicklungen

William Hogarth und die deutsche Literatur des 18. Jahrhunderts (Lessing, Herder, Schiller, Jean Paul). Lange Zeit galt eine Vereinbarkeit des so offensichtlich widersprüchlichen bildnerischen und theoretischen Œuvre Hogarths als ausgeschlossen. Der Band zeigt anhand des letzten Stiches, The Bathos (1764), daß gerade das Spannungsfeld aus Schönheit und Abgrund die ästhetische Keimzelle bildet, aus der Hogarths Kunst ihre spektakuläre Selbstbegründung formuliert. Darüber hinaus blickt er auf die zeitgenössische ästhetische Debatte in Deutschland und zeichnet nach, wie bedeutende Kunsttheoretiker und Literaten in ihren eigenen Schriften mit dem von Hogarth entdeckten Potential der bildenden Kunst experimentieren. Am Beispiel herausragender Texte der Zeit kann dabei sichtbar gemacht werden, wie eng der Aufbruch in die Moderne mit jener Grenzerfahrung verknüpft ist, die Malerei und Poesie provozieren, wenn sie die Antwort auf die Drohung des Nichts in der Schönheit suchen. 259 Seiten mit 15 Abb., broschiert (Stiftung für Romantikforschung; Band 28/Königshausen & Neumann 2004) leichte Lagerspuren

statt 39,80 €   3,98 €   (inkl. MwSt., zzgl. Versand)

Bestell-Nr.: 2288 Sprache: Deutsch Gewicht: 451 g
Sachgebiete: Literatur der Goethezeit/Klassik | Renaissance/Kunst der Frühen Neuzeit | Kunsttheorie
Lieferzeit: 2-7 Tage (gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier)

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.