Macht und Arbeit

Kaufmann, Emil: Macht und Arbeit

Jean-Paul Sartre und die europäische Neuzeit. Vorbericht von Dieter Jähnig. Hrsg. von Hartmut Schröter. Das Buch ist ein Beitrag zum Sachverständnis der Moderne im Hören auf den Anspruch eines ihrer großen Kritiker und Zeugen. Das eigene Studium der Quellen Sartres verbindet sich hier mit dem Studium der Sachbezüge: der Descartes-Kritik Gerhard Krügers, Valérys und Prousts, der Hermeneutik-Kritik in der Erfahrung des modernen Traditionsbruchs bei Franz Overbeck, den Neuzeitklärungen Kants und Fichtes, Nietzsches und Heideggers, die Sartres Diagnose des moderne Realismus als eines "repräsentativen" Illusionismus bekräftigen können, und Gegenwartzeugnisse, die, wie Valéry und Max Weber, die Zweideutigkeit Sartres erhellen können. 346 Seiten, broschiert (Traditionserkenntnis und Zeitkritik. Philosophische Korrekturen; Band 1/Königshausen & Neumann 1988)

statt 25,00 €   2,50 €   (inkl. MwSt., zzgl. Versand)

Bestell-Nr.: 9711 Sprache: Deutsch Gewicht: 438 g
Sachgebiet: Sartre
Lieferzeit: 2-7 Tage (gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier)

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.