Gesellschaft als lokale Veranstaltung

Gesellschaft als lokale Veranstaltung

Selbstverwaltung, Assoziierung und Geselligkeit in den Städten des ausgehenden Zarenreiches. Hrsg. von Guido Hausmann. Autoren aus Russland, der Ukraine und Deutschland untersuchen in diesem Band, wie sich in den größeren Städten des Zarenreichs an der Schwelle zum 20. Jahrhundert eine vom Staat unabhängige, lokale Gesellschaft entfaltete. Ein breit angelegter Forschungsüberblick nähert sich erstmals systematisch der Entwicklung städtischer Gesellschaften im ausgehenden Zarenreich. Wie diese lokalen Gesellschaften ihre jeweils spezifischen Organisations- und Geselligkeitsformen entwickelten, zeigen Fallstudien zu Moskau, St. Petersburg, Kazan, Tiflis, Tomsk und Ivanovo. Dabei wird deutlich, dass es bei aller Beharrungskraft ständischer Strukturen und Traditionen in den großen Städten vielfältige bürgerlich ausgeprägte, an den Entwicklungen in Westeuropa orientierte Lebensformen gab. 485 Seiten, broschiert (Bürgertum. Beiträge zur europäischen Gesellschaftsgeschichte; Band 22/Vandenhoeck & Ruprecht 2002)

statt 54,95 €   5,49 €   (inkl. MwSt., zzgl. Versand)

Bestell-Nr.: 2094 Sprache: Deutsch Gewicht: 725 g
Sachgebiete: Ukrainische Literatur, Kultur und Geschichte | Geschichte und Kultur Osteuropas
Lieferzeit: 2-7 Tage (gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier)

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.