Willy Haas

Valentini, Luisa: Willy Haas

Der Zeuge einer Epoche. Eine Studie zu Leben und Werk. Geboren um die Jahrhundertwende in Prag, leitete Haas dort die «Herder-Blätter», die den Willen zur Überwindung der Barriere zwischen Deutschen Tschechen und Juden bezeugte. Im Berlin der zwanziger Jahre gründete Haas "Die Literarische Welt", eine neue Zeitung, die Tribüne der Diskussion und Arena des Neuen genannt wurde, und sich als freier Treffpunkt für divergierende kulturelle Strömungen verstand. Beide Publikationen stellten das Erscheinen aus finanziellen oder politischen Gründen ein, doch beide sind Zeugnisse für den intensiven Versuch, zu versöhnen und Gegensätze zu überwinden. Befreundet mit Werfel, Kafka, Brod, Pick, Eisner, Musil, Döblin, Benjamin, Hofmannsthal und vielen anderen, zuerst «Bewunderer», dann «Feind» von Karl Kraus, war Haas immer ein wacher Kritiker, Anreger und Organisator im Mittelpunkt des kulturellen Lebens seiner Zeit. 176 Seiten, broschiert (Europäische Hochschulschriften. Reihe I: Deutsche Sprache und Literatur; Band 909/Verlag Peter Lang 1986) Mängelexemplar

statt 39,95 €   3,99 €   (inkl. MwSt., zzgl. Versand)

Bestell-Nr.: 3744 Sprache: Deutsch Gewicht: 229 g
Sachgebiete: Geschichte des 20. Jahrhunderts, übergreifende Darstellungen | Literatur im 20. Jahrhundert epocheübergreifend
Lieferzeit: 2-7 Tage (gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier)

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.