Quellen zu den deutsch-tschechischen Beziehungen 1848 bis heute

Quellen zu den deutsch-tschechischen Beziehungen 1848 bis heute

Hrsg. von Manfred Alexander. 132 Quellentexte, gegliedert in vier historische Abschnitte, beleuchten nicht nur die bilateralen Staatenbeziehungen, sondern nehmen auch die 'Deutschböhmen' in den Blick. Die deutsch-tschechischen Beziehungen seit 1848 sind durch ein Ungleichgewicht der beiden Partner und Nachbarn seit mehr als tausend Jahren gekennzeichnet. Das Verhältnis von Deutschen und Tschechen in Böhmen ist das wichtigste Problem, aber es sind auch die Beziehungen von Deutschen und Deutschböhmen über die Landesgrenzen hinweg einzubeziehen. Die Gründung der Tschechoslowakei 1918 nach dem Zerfall Österreich-Ungarns und der Verlust der staatlichen Existenz durch die aggressive Außenpolitik des nationalsozialistischen Deutschlands werden ebenso wie die Neugründung im sowjetischen Herrschaftsbereich und Trennung nach dem Zusammenbruch des Ostblocks berücksichtigt. XXIX,231 Seiten, gebunden (Freiherr vom Stein-Gedächtnisausgabe. Reihe D: Quellen zu den Beziehungen Deutschlands zu seinen Nachbarn im 19. und 20. Jahrhundert; Band 12/Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2005) Mängelexemplarstempel auf Schnitt, leicht bestoßen

statt 79,90 €   7,99 €   (inkl. MwSt., zzgl. Versand)

Bestell-Nr.: 9891 Sprache: Deutsch Gewicht: 442 g
Sachgebiete: Bohemistik | Neuere Geschichte, übergreifende Darstellungen
Lieferzeit: 2-7 Tage (gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier)

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.