Die Edition der handschriftlichen Randnoten des François Guyet [1575-1655] zu Vergil

Eichfelder, Sandra: Die Edition der handschriftlichen Randnoten des François Guyet [1575-1655] zu Vergil

Ziel der Edition ist es, die Resultate von Guyets intensiver Auseinandersetzung mit der antiken Literatur und die Rezeption seiner Noten durch den Jesuiten Francois T. Desbillons (1711-1789) in diplomatischer Wiedergabe zu präsentieren. Die Annotierung Guyets zum Vergiltext erstreckt sich auf die zehn Eklogen und alle Bücher der Georgica und der Aeneis, wobei die Eklogen besonders dicht kommentiert sind. Guyets historischer und philologischer Vergilkommentar gewährt Einblick in die Ansichten renaissancezeitlicher Humanisten zu antiken Autoren, Erziehungspraktiken und Textinterpretationen ihrer Zeit. Auf der Grundlage eines breiten Wissens und Fachkenntnis der Textüberlieferung schlug Guyet viele Konjekturen und radikale Athetesen vor. Außerdem gibt es Anmerkungen zu Etymologie, Grammatik und historischem Hintergrund. Der französische Humanist François Guyet war ein Philologe aus dem Kreis um die Gebrüder Du Puy. Guyets Kommentar wurde seinerseits vom Jesuiten François Desbillons kommentiert. XXI,401 Seiten mit zwei Tafeln, broschiert (Itinera Classica; Band 6/Verlag Marie Leidorf 2008) leichte Lagerspuren

statt 34,80 €   3,48 €   (inkl. MwSt., zzgl. Versand)

Bestell-Nr.: 9876 Sprachen: Latein, Deutsch Gewicht: 845 g
Sachgebiete: Rezeption der Antike | Vergil
Lieferzeit: 2-7 Tage (gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für alle anderen Länder finden Sie hier)

Kundenlogin


Passwort vergessen?
Ich bin neu und möchte mich registrieren.